Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

  1. #1

    Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Servus liebe Drechslerinnen und Drechsler,

    Robert hat am 06.09. ja bereits auf die Drechsel-Vorführtage 2017 der Firma Neureiter hingewiesen.

    Ich freue mich sehr, dass ich dort an beiden Tagen einen Vortrag zum Thema "Die Gestaltung gedrechselter Objekte mit Edelmetallen" halten darf.

    Meine Vortragstermine sind am Freitag den 15.09. um 15:00 Uhr
    und am Samstag den 16.09. um 14:00 Uhr


    Meine Vorfreude drücke ich mal mit einem Wort des von mir sehr verehrten Johann Wolfgang von Goethe aus:

    "Die Lust zu reden kommt zu rechter Stunde,
    und wahrhaft fließt das Wort aus Herz und Munde."



    An beiden Tagen werde ich auch neben dem thematisch festgelegten Vortrag ca. 20 Objekte im Original zeigen, damit das fachkundige Publikum selbst in Augenschein nehmen kann, welche Effekte der Auftrag von
    Blattgold, Blattsilber oder Blattpalladium erzeugt.
    Für Fragen stehe ich selbstverständlich auch zur Verfügung.

    Ich würde mich sehr freuen, bei dieser Gelegenheit Viele aus unserem Forum dort persönlich kennenzulernen.
    Geändert von Manfred Rogler (08.09.2017 um 23:04 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Fred B
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    423

    AW: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Lieber Manfred,

    Deine Vorfreude der Neureiter-Drechselvorträge ist stetig vernehmbar.
    Gerne hätte ich teilgenommen, wünsche Dir aber viel Erfolg.
    Dein gewähltes unseres gemeinsamen Zitatgebers Goethe ist treffend.

    Gestatte mir bitte, wie fast schon üblich, eine denkwürdige Anmerkung.
    Verehrung Goethes enthalte ich mich trotz anerkannter literarischer Verdienste.
    Idealisierte Wahrnehmung Goethes übergeht sein Wirken als Mensch und Jurist.
    Von den „zwei Seelen“ trennte sich die „eine von der anderen“ unrühmlich.
    Vor ca. 40 Jahren las ich folgendes beachtenswerte biografische Buch von
    Richard Friedenthal: "Goethe – Sein Leben und seine Zeit"
    R. Piper Verlag, München; 772 Seiten
    Dazu der Artikel im Spiegel Nr. 41 vom 9. Oktober 1963:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46172332.html
    Also:
    Zitaten und Alltagsredewendungen Goethes bediene ich mich gerne.
    Literaturaußerhalb pflege ich ein sehr differenziertes Goethe-Bild.
    Stichwörter? Bitte:
    Johanna Catharina Höhn, Farbenstreit mit Newton, Lebensführung, ...

    Unbeachtet davon viel Erfolg bei Deinen Neureiter-Vorträgen.

    Gruß
    Fred B
    Mehr als Schalen ...

  3. #3

    AW: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Servus Manfred

    Ich kann leider nicht nach Kuchl kommen, hab meinen Motorradstammtisch!
    Jetzt muß ich mich ein wenig erholen, bin gerade aus der Neurologie nach Hause gekommen!
    Die Schmerzen haben sich sehr verbessert, Mauer ist ein wunderbares Krankenhaus!
    Mit Drechslergruß
    Hans

    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!

  4. #4

    AW: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Servus Hans,

    das freut mich, wenn es Dir wieder besser geht - habe mir schon Gedanken gemacht, weil von Dir in der jüngsten Zeit keine Kommentare mehr waren. Habe sie sehr vermisst.

    Für Deinen Motorradstammtisch wünsche ich Dir viel Freude und Kurzweil und eine schöne Zeit.

  5. #5

    AW: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Lieber Fred,

    vielen Dank für Deinen Kommentar - er ist wie immer ein kommunikatives und inspirierendes Leuchtfeuer für mich.

    Um jedoch einem möglichen Eindruck entgegenzuwirken: Ich stelle den Altmeister Goethe auf keinen verherrlichenden Sockel !!!

    Er hat - wie viele Andere - herrliche tief gehende Gedanken und Ansichten und dass er sich selbst richtig einzuschätzen verstand, entnehme ich seinem wunderbaren literarischen Werk "Faust I und II".
    Für mich hat er sich hier in der Figur des Faust eine wunderbare Selbstbeschreibung gegeben.

    Ist es nicht schön, dass wir in unserer polaren Welt nicht aus diesem Spannungsfeld Hell - Dunkel entkommen können: keiner von uns.

    Jede noch so beschriebene "Lichtgestalt" mit all den wunderbaren Leistungen und Erkenntnissen hat eine "dunkle Mondseite".
    Und jeder Biograf kann einen anderen Menschen nur deshalb beschreiben, weil er in der Biografie auch einen Teil von sich selbst erkennt - wie der Leser dieser Biografien auch, denn indem wir uns ein "Ur-Teil" bilden,
    in der beschriebenen Person etwas "ent-decken", sehen wir auf geheimnisvolle Art und Weise genau einen Teil von uns. Das Geheimnis ist jedoch, dass wir dieses "in den Spiegel sehen" auch für uns erkennen.

    Und, indem wir das erkennen, sind wir eins mit den Erkenntnissen "alter Meister" wie Lao Tse, Jesus, Buddha und wie sie alle heißen und auch verbunden mit den Erkenntnissen der modernen Qantenphysik/Quantenphilosophie:
    Alles ist mit Allem verbunden oder Jeder Einzelne ist ein Teil von Allem und Alles ist ein Teil von uns.

    In diesen Punkt treffe ich mich in all den von mir geliebten und verehrten gelebten und noch lebenden Menschen.

    Für mich ist "Selbsterkenntnis" das Schlagwort und das "Leuchtfeuer" auf meinem Weg zu mir selbst.

    So, dieser kleine psychologisch/philosophische Diskurs - angeregt durch Deinen Hinweis auf dem Menschen Goethe - hat auch dazu geführt, etwas mehr über mich und meine Denkwelt zu "offenbaren".

    Ich danke Dir, dass Du mir die Gelegenheit dazu gegeben hast.

    Und wieder einmal mehr bedauere ich, das wir nicht "Tür an Tür" wohnen, denn etwas mehr Denkanstöße und sich daraus ergebende mögliche Gespräche vermisse ich ein wenig.
    Geändert von Manfred Rogler (10.09.2017 um 11:30 Uhr)

  6. #6
    Vielbenutzer Avatar von H-JW
    Registriert seit
    23.08.2015
    Beiträge
    1.106

    AW: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Hallo Manfred

    Die Freude ist aus deinem Bericht richtig herauszuhöhren.
    Hatte eigentlich auch vor dieses Jahr mit einem Freund nach Kuchl zu fahren. Hätte mich sehr gefreut dich mal persönlich kennenzulernen und deinem Vortrag zu lauschen.

    Leider hat meine Frau diese Woche zwei Karten für das Rolling Stones Konzert in Spielberg bekommen. Da muss ich jetzt hin ob ich will oder nicht.Aber was tut man nicht alles für die Frauen.

    Ich bin zwar nicht so vertraut mit den Zitaten von Dichtern und Denkern darum sage ich es einfach mit meinen Worten:
    Ich Wünsche dir viel Erfolg, viel Freude und vor allem viele Zuhörer bei deinen Vorträgen. Irgendwann wirds mit dem Kennenlernen schon noch klappen.
    Grüße
    Hans Wiedemann.

  7. #7

    AW: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Servus Manfred,

    ich werde am Sa. in Kuchl sein und freue mich schon den Meister der Farben und des Goldes mal persönlich kennen zu lernen! Natürlich werde ich mir Deinen Vortrag anhören!

    LG
    Manfred

  8. #8

    AW: Mein Vortrag zum Thema KUNST - GOLD - HOLZ bei der Firma Neureiter

    Servus Manfred,

    das freut mich sehr und ich hoffe, wir haben Zeit, uns dann auch mal zu einem Kaffee oder Bier zusammenzusetzen und Gedanken auszutauschen.

    Also, dann bis Samstag und gute Anreise.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •