• Planscheibe aus Verleimplatten

    Servus Bei'naund

    Auf Wunsch stelle ich den Arbeitsbericht meiner Selbstbauplannscheibe rein!
    Manchen wird sie bekannt vorkommen, bitte nicht schlagen deswegen!

    Ich habe zwei 23mm Schichtleimplatten zusammengeleimt damit sie steifer wird und nicht flattert!
    Auf der Rückseite habe ich einen genauen Rezess für meine Aluplannscheibe gedrechselt, damit sie beim Wiedermontieren auch rund läuft.
    Man kann auch jede andere Plannscheibe verwenden, wichtig ist nur das Gewinde!
    Jedoch nicht zwei Löcher vergessen um die Plannscheibe wieder raus zu bekommen!


    Außen habe ich vier einfache Befestigungen gemacht und einen Moosgummi als Schutz für die Werkstücke draufgeklebt!


    Viel Spass beim Nachbauen!
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Planscheibe aus Verleimplatten - Erstellt von: Holzhans Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 4 Kommentare
    1. Avatar von Walter
      Walter -
      Ich habe mir erlaubt, daraus einen Artikel zu machen auf der Artikelseite, weil's dort so leer ist.
    1. Avatar von wassersucher
      wassersucher -
      Zitat Zitat von Walter Beitrag anzeigen
      Ich habe mir erlaubt, daraus einen Artikel zu machen auf der Artikelseite, weil's dort so leer ist.
      Gute Idee, mit 4 schlitze u. metr. gewindeschrauben zu befestigen wäre kl. Steigerung °!
    1. Avatar von Holzthomas
      Holzthomas -
      Servus Hans.
      halte ich für eine gute Idee, deine Planscheibe.

      Das einzige, was mich ein bisschen stutzig macht, ist das Verhältnis der Längen links und rechts der Schraube bei den "Haltepratzen"
      Nachdem das Hebelgesetz gilt, würde ich bei der Schraubenlänge und -stärke nicht über 1:1 hinausgehen -
      also das Loch für die Schraube in der Mitte der "Pratzen" oder sogar etwas näher beim Werkstück bohren ...

      Halten wird es natürlich auch so - aber sicher ist sicher!
    1. Avatar von Holzhans
      Holzhans -
      Servus Thomas

      Bezüglich der Schrauben hast du recht, ich verwende 4x40mm und habe derzeit 8Stück Pratzen,
      um mit wenig Druck größte Sicherheit zu haben.
      Normaler Weise nehme ich sechs, jedoch bei dünneren Werke nehme ich acht,
      um das Flattern zu vermeiden.
      Der Vorteil das Werkstück so zu befestigen ist, das Werkstück muß nicht exakt rund sein.
      Ich halte es beim Spannen mit dem Spannfutter , oder mit dem Körner entgegen und
      ich habe beim Fuß den perfekten Rundlauf!