• Mondholzkalender

    Zur besseren Übersicht habe ich den Mondholzschlägerungskalender hier abgespeichert!


    Mondholzschlägerung

    Schwendtage sind der 3.April, 30.Juli und der 22.Juni (Achazitag)
    Frauentage sind der 15.August und der 8.September

    Wenn man bei einem Baum die Rinde betrachtet unterscheidet man zwischen:
    *Holz das gerade oder leicht nach links läuft eignet sich gut für Dachschindeln.
    *Holz das gerade oder etwas nach rechts läuft bleibt stehen.

    Roden:
    Schwendtage sind Rodungstage besser noch wenn selbe noch im abnehmenden Mond sind.
    Alternativtage zum Roden sind die letzten 3 Tage im Februar wenn sie auf abnehmenden Mond fallen und Frauentage.

    Holz bleibt Gleim heißt:
    Das es fest ist sich nicht verzieht und sein Volumen behält. Die beste Zeit zum Schlägern sind die ersten 8 Tage nach dem Dezemberneumond in Waage, Löwe oder Jungfrau.
    Alternative: 26.Februar wenn er auf abnehmenden Mond fällt besonders wenn gleichzeitig der Mond im Zeichen Krebs steht:

    Nichtfaulendes Holz:
    Sollte während der letzten beiden Tage im März bei abnehmendem Mond im Fisch geschlagen werden.
    An Neujahr und von 31.Jänner bis 2.Februar geschlagenes Holz wird zudem mit dem Alter steinhart:
    Alternativtage: Warme Sommertage bei zunehmendem Mond:

    Nichtentflammbares Holz:
    Am 1.März, besonders nach Sonnenuntergang, geschlagenes Holz widersteht dem Feuer – unabhängig vom Mondstand und vom Zeichen, das der Mond gerade durchwandert.
    Alternativtage: Neumond nur wenn er auf das Sternzeichen Waage fällt. Fast gleich gut geeignet ist der letzte Tag vor dem Dezemberneumond und die letzten 48 Stunden vor dem Märzneumond.


    Schwundfreies Holz:
    Am 21.Dezember (St. Thomastag) zwischen 11 und 12 Uhr geschlagen werden. Danach sollte Holz während des Winters nur noch im abnehmenden Mond geschlagen werden.
    Alternativtage: Februarabende nach Sonnenuntergang im abnehmenden Mond, der 27.September, monatlich die 3 Tage nach Neumond und Frauentage (15.August und 8.September) wenn diese auf Krebs fallen. Auch das bei Neumond im Zeichen Waage geschlagenes Holz schwindet nicht. Im Februar nach Sonnenuntergang geschlagenes Holz wird obendrein mit dem Alter noch steinhart.

    Brennholz:
    Im Oktober im 1.Viertel des zunehmenden Mondes, die ersten 7 Tage nach Oktoberneumond:
    Generell nach der Wintersonnwende bei abnehmenden Mond.

    Bretter,-Säge und Bauholz:
    In der Zeit des zunehmenden Mondes im Fisch. Das Sternzeichen Fische taucht nur von September bis März im zunehmenden Mond auf.

    Brücken- und Bootsholz:
    Bei abnehmendem Mond in einem Wasserzeichen (Fisch, Krebs) fault und verrottet nicht und ist trittsicher.
    Skorpion ist nicht so gut geeignet > Schädlingsbefall.

    Stiele und Werkzeugholz:
    Skorpiontage im August die fast stets vor Vollmond liegen. Das Holz liegt dann geschmeidig und fest in der Hand, bricht nicht leicht, ist biegsam und vor allem leicht (gering).
    Sollt es diese Eigenschaften haben, aber schwer bleiben, wählt man den ersten Tag nach Vollmond wenn er auf das Sternzeichen Stier fällt. (Kommt nicht jedes Jahr vor)




    Reißfestes Holz:
    Am besten in den Tagen vor dem Novemberneumond.
    Gleichwertige Alternative: 25.März, 29.Juni und 31.Dezember doch muss der Wipfel gegen das Tal fallen, beziehungsweise auf ebenem Gelände noch länger am Baum bleiben um den letzten Saft noch herauszuziehen.
    Beste Zeit dafür ist der 24.Juni zwischen 11 und 12 Uhr mittags. (12 und 13 Uhr Sommerzeit)
    Bestes Brückenholz wird daraus wenn gleichzeitig noch Neumond im Krebs herrscht.

    Christbäume:
    Sollte man 3Tage vor dem 11. Vollmond des Jahres schlagen. (Meist im November, manchmal auch im Dezember.