PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich suche Aleks !!!



Manfred Rogler
20.09.2017, 11:47
Liebe Drechslerinnen und Drechsler,

da wir ja in unserem Forum fast so etwas wie eine kleine "Familie" - allenfalls aber ein Freundeskreis um das Thema Holz und Drechseln sind, frage ich ganz einfach
mal in die Runde:

Hat jemand etwas von Aleks gehört?

Ich mache mir ein wenig Sorgen, denn er hat schon seit einer ganzen Weile nichts mehr von sich hören lassen und auch PN bleiben unbeantwortet.

Deshalb nochmals meine Frage in die gesamte Runde, insbesondere aber an unsere Wiener Freunde.

Und weil ich eine Antwort suche, deshalb auch mein Aufruf unter "Suche".

Fischhuber Hans
20.09.2017, 12:33
Servus Manfred

Ich habe gestern mit ihm telefoniert und ihm geht es nicht gut!
Heute steht er nach zwei Monaten wieder an der Drechselbank, hat er mir versprochen
und am Freitag kommt er zum Mostviertelstammtisch!

949many
20.09.2017, 12:34
Hallo Manfred!
Ich wohne nur 4 km von der Werkstatt von Alex. Ich konnte ihn in den letzten Wochen dort auch nicht antreffen (hätte seine Erfahrung mit "Strom" gebraucht). Werde bei seinen Nachbarn im Objekt nachfragen (sind Freunde meiner Tochter) und mich dann melden!

Liebe Grüße
Manfred

Dann hat sich die Sache für mich erledigt!!!!

holzgestaltung
20.09.2017, 19:17
Hallo Hans,

ich habe mich viel mit aleks geschrieben und er hat mir geholfen das mit den Lichtenberger auf die Reihe zu bekommen.

Bitte bestelle aleks einen recht herzlichen Gruß von mir und ich wünsche ihm baldige Besserung.

Fischhuber Hans
21.09.2017, 09:41
Hallo Hans,

ich habe mich viel mit aleks geschrieben und er hat mir geholfen das mit den Lichtenberger auf die Reihe zu bekommen.

Bitte bestelle aleks einen recht herzlichen Gruß von mir und ich wünsche ihm baldige Besserung.




Klar Reinhardt, ich werde ihm sagen wie sehr er hier vermisst wird!

aleks
21.09.2017, 19:23
Servus ihr Lieben
Mir geht es seit 3 Monaten so schlecht daß ich nicht einmal drechseln konnte. Am Dienstag stand ich wieder an meiner Drechselbank. Zuerst hatte ich verdamt viel Schieß dann habe ich mich zusammengerauft und gedrechselt. Bitte seit mir nicht böse aber die Rehab hat mich fix und fertig gemacht. Deshalb habe ich mir eine Auszeit gegeben. Ab jetzt werde ich wieder regelmässiger im Forum vertreten sein. Selbstverständlich werde ich sofort die persönlichen Nachrichten beantworten. Sollte noch jemand Fragen habe werde ich sie selbstverständlich beantworten.
Nun als ich Euere Beiträge gelesen habe wurde mir klar daß Freundschaft unter Gleichgesinnten mit keinem Geld der Welt zu bezahlen ist. Ich bin zu tiefst berührt. Vielen Dank tut gut nicht in Vergessenheit geraten zu sein.

Schnecke
21.09.2017, 19:41
Hallo Aleks,


Am Dienstag stand ich wieder an meiner Drechselbank.

Somit geht es wieder bergauf - und das ist Gut so!


Schöne Grüße und Gute Besserung


Christian

Didi Holzwurm
21.09.2017, 20:09
Servus Aleks

Mach dir keinen Stress mit dem Drechseln schau lieber auf deine Gesundheit. Wünsch dir gute Besserung.

LG Didi

aleks
21.09.2017, 20:14
Vielen Dank

holzgestaltung
21.09.2017, 21:15
Hallo,

ich habe den aleks eben eine pn geschrieben.

Ich möchte aber auch diese Aussage hier mal einstellen denn es betrifft uns alle und Zitate sind immer eine gewisse Weisheit.

Zu meiner Schulzeit hatten wir eine Pflicht Lektüre und das war ein Buch von Nikolai Alexandrowitsch Ostrowski, " Wie der Stahl gehärtet wurde"
sicher den wenigsten bekannt. Aber sein Ausspruch ist beispielgebend für uns alle.



„Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur einmal gegeben, und er muss es so nützen, daß ihn sinnlos verbrachte Jahre nicht qualvoll gereuen, die Schande einer kleinlichen, inhaltslosen Vergangenheit ihn nicht bedrückt und daß er sterbend sagen kann: Mein ganzes Leben, meine ganze Kraft habe ich dem Herrlichsten in der Welt – dem Kampf für die Befreiung der Menschheit – geweiht. Und er muß sich beeilen, zu leben. Denn eine dumme Krankheit oder irgendein tragischer Zufall kann dem Leben jäh ein Ende setzen.“


– Nikolai Ostrowski: Wie der Stahl gehärtet wurde[2] (https://de.wikipedia.org/wiki/Wie_der_Stahl_geh%C3%A4rtet_wurde#cite_note-2)


Ostrowski hat es aus seiner Sicht des Sozialismus beschrieben, aber es ist heute noch beispielgebend wenn ich die politische Situation betrachte.

holzgestaltung
21.09.2017, 21:16
Hallo,

ich habe den aleks eben eine pn geschrieben.

Ich möchte aber auch diese Aussage hier mal einstellen denn es betrifft uns alle und Zitate sind immer eine gewisse Weisheit.

Zu meiner Schulzeit hatten wir eine Pflicht Lektüre und das war ein Buch von Nikolai Alexandrowitsch Ostrowski, " Wie der Stahl gehärtet wurde"
sicher den wenigsten bekannt. Aber sein Ausspruch ist beispielgebend für uns alle.



„Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur einmal gegeben, und er muss es so nützen, daß ihn sinnlos verbrachte Jahre nicht qualvoll gereuen, die Schande einer kleinlichen, inhaltslosen Vergangenheit ihn nicht bedrückt und daß er sterbend sagen kann: Mein ganzes Leben, meine ganze Kraft habe ich dem Herrlichsten in der Welt – dem Kampf für die Befreiung der Menschheit – geweiht. Und er muß sich beeilen, zu leben. Denn eine dumme Krankheit oder irgendein tragischer Zufall kann dem Leben jäh ein Ende setzen.“

– Nikolai Ostrowski: Wie der Stahl gehärtet wurde[2] (https://de.wikipedia.org/wiki/Wie_der_Stahl_geh%C3%A4rtet_wurde#cite_note-2)


Ostrowski hat es aus seiner Sicht des Sozialismus beschrieben, aber es ist heute noch noch beispielgebend wenn ich die die politische Situation betrachte.